Kreativwerkstatt

Internationale Kreativwerkstatt für Frauen:

Jede Nation und Region hat ihre eigene Art mit Wolle, Garnen und Stoffen umzugehen. So hat sich vielerorts eine Handarbeitstradition entwickelt, die von Generation zu Generation weitergegeben wird.
Bei unseren Treffen haben Sie die Möglichkeit, nicht nur von der anderen Generation, sondern auch von anderen Nationalitäten zu lernen.

Referentinnen: Silvia Gröger (Tel. 5077053)
Montags 9.00-11-00 die Kinderbetreuung übernimmt Clementine Grötzinger, Pfarrzentrum Klösterl, Kinderstube

Deutschkurse

Deutschkurse

In den Räumlichkeiten des Pfarrzentrum Klösterl finden regelmäßiger Deutschunterricht statt.

Kurse (Stand 01/2016)

Nach einer Registrierung in der Bücherei ist auch die Nutzung von Computern zum Deutschlernen möglich. Dazu bestehen verschiedene Online-Angebote zur Verfügung:

< - - Link zu eLearning Angeboten - - >

Aktivitäten für die Asylbewerber

Aktivitäten für die Asylbewerber

Unsere Aktivitäten für die Asylbewerber und anerkannte Asylanten sind:

-         Alphabetisierungs- und Deutschkurse

  • in kleinen und größeren Gruppen und Einzelunterricht
  • in der Gemeinschaftsunterkunft
  • im katholischen Pfarrzentrum (jeden Vormittag in zwei Räumen) und
  • gelegentlich im evangelischen Pfarrsaal (nachmittags)
  • Finanzierung der Lehrbücher über Rotary Club

-         Vielseitige Hilfe im Einzelfall bei Arzt- und Behördegängen, bei amtlichen und anwaltlichen Briefen, bei Wohnungssuche….

-         Organisation von Kleider- und Spielzeugspenden

-         Vermittlung von Ausbildungs- oder Arbeitsplätzen und Hilfe bei Berufsschule etc.

-         Unterstützung bei B1-Prüfungsvorbereitung

-         Seit knapp 2 Jahren Café International alle 4-6 Wochen sonntags 15-17 Uhr im katholischen Pfarrsaal mit Kontaktvermittlung und Infoblocks zum Leben in Deutschland, aber auch Infos über Flüchtlingsschicksale und ihre Herkunftsländer (meist weit über 100 Besucher). Kuchen werden von der Mittelschule des Ortes gebacken.

-         Seit 1 Jahr Café Mama monatlich donnerstags 16-17.30 Uhr für alle Frauen und Kinder bis 6 Jahren mit Liedern, Tanz, Basteln und Infoprogramm (meist 50-80 Teilnehmer), das Café Mama wurde als bundesweites Vorzeigeprojekt in die Broschüre des Bundesfamilienministeriums aufgenommen.   link:

-         Seit langem Kreativwerkstatt: alle 2-3 Monate, für deutsche und jetzt gezielt auch ausländische Kinder

-         Psychologische Fachgespräche durch Diplom-Psychologin

-         Gemeinsame Feste, Musikwerkstatt (Trommeln)


Flüchtlings-Situation in Alt-Neuötting

Flüchtlings-Situation in Alt-Neuötting

Hier wollen wir ihnen einen kurzen Überblick über die Situation in Alt-Neuötting geben

NEUÖTTING

Gemeinschaftsunterkunft (GU), Fraunhofer Straße Neuötting

Diese wird durch die Bezirksregierung von Oberbayern verwaltet und ist bereits seit vielen Jahren mit Flüchtlingen belegt. Ein Helferkreis ist bereits seit 2008 aktiv und organisiert Sprachkurse. Außerdem unterstützt er bei Arzt- und Behördegängen, bei amtlichen und anwaltlichen Briefen, bei der Wohnungssuche und vieles mehr.

Erst-Aufnahme Unterkunft / Notunterkunft (EAU), Lohberger Straße Neuötting

Diese Flüchtlinge sind teils erst wenige Tage in Deutschland und werden nach durchschnittlich 2 Monaten auf andere Quatiere weiterverteilt.
Für ihre Betreuung hat sich eigens der Verein "Von Mensch zu Mensch" gegründet. Im Januar 2016 war diese mit ca. 200x Personen belegt wobei die Räumlichkeiten für bis zu 350x zugelassen wurde.

Seit Februar fand keine neue Belegung statt.

Dezentrale

Für die dezentrale Unterbringung in zahlreichen Wohnungen im Stadtgebiet von Alt- und Neuötting ist das Landratsamt Altötting zuständig.

ALTÖTTING

Hier haben hauptsächliche unbegleitete minderjährige Flüchtlinge (umF) ein neues Zuhause gefunden. Diese haben Anspruch auf besonderen Schutz und werden durch das Jugendamt vermittelt und betreut. Ein schönen Beispiel ist in diesem ANA-Bericht beschreiben.

Aus der Bevölkerung und dabei insbesondere aus den Pfarrgemeinden haben sich zahlreiche Ehrenamtliche gefunden. Wenn Sie Fragen haben oder selber aktiv mithelfen wollen können Sie sich bei Gemeindereferentin Inge Goldmann melden, Tel. 08671-72155 oder Email an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

weiterführende Links:

Landratsamt Altötting Erstinformationen für Ehrenamtliche in der Asylarbeit


Fragebogen des Bistums zur Flüchtlingssituation

Fragebogen des Bistums zur Flüchtlingssituation

Die täglichen Meldungen über den anhaltenden Flüchtlingsstrom beschäftigt auch unsere Bistum.
Bereits im Juli erging daher eine Anfrage an alle Pfarreien um sich einen Überblick über die laufenden Projekte und Aktionen zu verschaffen.
Lesen sie hier die vollständigen Angaben zu unserer Pfarrei...

 

Fragebogen des Bistums, Stand: Juli 2015
Sehr geehrte Geistliche, liebe Gläubige, liebe Pfarrgemeindemitglieder, liebe Ehrenamtliche,
viele Gemeinden und Kommunen stehen angesichts der Flüchtlingsströme, die unser Bistum
erreichen vor nie dagewesenen Herausforderungen. Vor organisatorischen Hürden genauso
wie vor menschlichen und gesellschaftlichen Hürden des Zusammenfindens. In vielen
unserer Pfarrgemeinden haben engagierte Christen Aktionen ins Leben gerufen, um
Flüchtlinge willkommen zu heißen, um eine helfende Hand zu reichen. Die Projekte sind ganz
vielfältig.
Wir wollen versuchen all das großartige christliche Engagement, das sich in unserem Bistum
ein gelebtes Zeichen des Glaubens ist, zusammenzufassen.

1) Finden in Ihrer Gemeinde Flüchtlinge Zuflucht? Wenn ja, woher stammen Sie?
Es gibt in Neuötting eine Gemeinschaftsunterkunft, in der in sehr beengten
Verhältnissen ca. 145 Flüchtlingen leben (5 fremde Erwachsene in einem Zimmer).
Lesen sie hier die vollständigen Angaben zu unserer Pfarrei...